Wir wollen wir auf zwei Dinge hinweisen, die uns beim Arbeiten mit OS X Lion aufgefallen sind und manchen User etwas lästig oder ungewohnt erscheint. Die Profis unter euch werden diese Tipps sicherlich schon kennen, jedoch gibt es immer wieder Anwender die (hoffentlich) etwas damit anfangen können.

Das Erste, was sicherlich eher nervt als die zweite Angelegenheit, ist die „automatische Rechtschreibkorrektur“, welche Lion standardmäßig aktiviert hat. Die Lösung ist recht simpel: In den Systemeinstellungen findet man ganz oben unter „Persönliche“ den Menüpunkt „Text und Sprache“. Diesen ausgewählt, muss man nur noch unter „Text“ das Häkchen bei „Rechtschreibung automatisch korrigieren“ entfernen. Achtung: Es kann nötig sein, das betroffene Programm (z.B. TextEdit) neu zu starten!

Das Zweite betrifft den Scrollbalken, der standardmäßig nur bei Bedarf erscheint. Wer ihn vermisst, kann ihn auch immer sichtbar machen. Dazu muss man wieder in die Systemeinstellungen wechseln und wieder ganz oben unter „Persönlich“ beim Menüpunkt „Allgemein“ unter „Rollbalken einblenden“ den Punkt bei „immer“ zu setzen.

TEILEN

2 comments