70517714eff1347e7160d20035691df0e665fb5a_xlarge

Wenn man sich die Zulieferkette von Apple und den Bedarf der Fertiger ansieht, stellen Analysten fest, dass Apple alleine im ersten Quartal rund 450.000 Stück der MacBook-Modelle verkaufen könnte. Damit wären die Erwartungen wirklich mehr als erfüllt und Apple könnte von weiteren Verkaufsrekorden in diesem Bereich ausgehen. Die Entscheidung verschiedene Farben auszuliefern, könnte zudem neue Kunden bringen. Speziell die goldene Version spricht eine neue Schicht an Kunden an.

Somit gilt es als durchaus möglich, dass Apple in diesem Jahr über eine Million dieser Geräte verkauft. Fraglich ist, ob die MacBook Air-Linie nicht unter der „Neuerscheinung“ leidet und sich viele Kunden anstelle eines MacBook Air doch lieber ein neues MacBook zulegen. Speziell das Retina-Display hat es vielen Nutzern angetan und Apple setzt bei den MacBook Air-Modellen noch nicht auf diese Technologie.

QUELLEDigitimes
TEILEN

2 comments

  • Ihr seht das falsch. Natürlich wird sich der neue Laptop relativ gut verkaufen und natürlich wird ein anderer Laptop von Apple darunter leiden (weniger verkauft werden). Aber so holt man sich zusätzliche Käufer ins Haus. Erstmal die die sowieso schon Kunden von Apple sind, die vielleicht dieses Jahr keinen Laptop gekauft hätten, und dann natürlich ganz neue Kunden, die später dann vielleicht auch andere Apple Produkte kaufen.