mbp_loecher1

Die aufheulenden Ventilatoren des Macbook Pro und auch des Macbook Air sind Vielen sicherlich ein Begriff und stören sicherlich auch manchmal. Nun haben findige Techniker herausgefunden, dass man dieses Problem sehr einfach lösen kann. Man muss nur 60 Löcher in die Unterseite des Macbook Pro bohren um die Lüfter mit mehr Luft zu versorgen und um damit die Kühlung des kompletten Systems deutlich zu verbessern. Diese Löcher müssen mit großer Vorsicht gebohrt werden aber sie verfehlen ihre Wirkung nicht, über das Aussehen der Unterseite lässt sich aber noch streiten.

Das Problem:
Teilweise steigt die Temperatur des Macbook Pro Prozessors auf ca. 100 Grad und dies ist für das Gerät und auch für die Komponenten nicht gerade gut. Aus diesem Grund hat man die Löcher hinzugefügt und man konnte die Temperatur des Prozessors auf ca. 50 Grad senken und das binnen weniger Minuten Betriebszeit. Natürlich sollte man dies nicht nachmachen und natürlich war dies nur ein Selbstversuch aber vielleicht wird Apple hier irgendwann auch daran denken.

QUELLEiFixit
TEILEN

7 comments