Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, LTE, Schweiz, News, iPad HD, iPhone 5

Fast jedes neue Smartphone unterstützt mittlerweile irgendwelche LTE-Standards (zumindest in Deutschland). Dennoch ist die Akzeptanz der Smartphonebesitzer nicht gerade groß, was LTE betrifft. Gerade einmal 15 Prozent der Befragten würden einen Vertrag mit LTE in Betracht ziehen. Grund dafür ist einerseits die schlechte Netzabdeckung und der schleppende Ausbau der in Deutschland und Österreich zu beobachten ist. Demnach sei die Netzabdeckung in manchen Ballungsgebieten noch überhaupt nicht oder nicht ausreichend gegeben, was natürlich vom jeweiligen Mobilfunkanbieter abhängt! Doch es gibt noch einen viel größeren Faktor warum die User nicht so schnell umsteigen werden.

Der Preis!
In Deutschland kostet ein LTE-Vertrag bis zu 40 Euro und schlägt damit saftig zu Buche. Ein vergleichbarer 3G-Vertrag ist teilweise schon für 9,99 Euro zu haben. Weiters können die meisten Nutzer den LTE-Standard mit ihrem Surfverhalten nicht  ausnutzen und sehen keinen Mehrwert in dem schnelleren Netz, da die 3G-Verbindung völlig ausreichend ist. Daher wird es noch sehr lange dauern, bis LTE bei den Menschen angekommen ist. Dies wird aber erst eintreffen, wenn sich das Preisniveau an das der 3G-Verträge angenähert hat.

Was sagt ihr? LTE wichtig oder völlig unnötig für ein Smartphone?

TEILEN

6 comments

  • Hier bei mir ist gar kein LTE der Telekom. 50 km weiter wäre die nächste Stadt mit LTE Empfang. Ich würde das Geld gerne zahlen, wenn ich Empfang hätte, die 10 € finde ich nicht schlimm. Habe keinen billigen Vertrag. Die Begrenzung vom Volumen ist aber lächerlich. Ich bekomme eine Krise, wie langsam das alles ist.
  • Ich bin ein Billiganbieter-User. Wegen des lückenhaften Netzes von blau.de bin ich zu Congster. Die Begrenzung meines iPhone 5 auf die LTE-Frequenzen der Telekom war auch ein Grund. Ich habe nun Post-Paid bei Congstar und damit Kinder-LTE, also LTE, das nur unwesentlich schneller als 3G ist. Zum Surfen in der Tram ist es großartig, weil das Netz noch nicht überfüllt ist und die Ping-Zeiten einen Riesenunterschied machen. Die volle Bandbreite von LTE lohnt sich wohl nur für Leute, die Fernsehen wollen bzw. Filme streamen.
    • Anmerkung: Ich sehe gerade, ich bin auf einer österreichischen Seite. Mein Bericht bezog sich auf deutsche Mobilanbieter. Ich denke jedoch, die schnellen Ansprechzeiten in einem bilsang noch wenig ausgelasteten Netz gilt wohl für alle Länder.
  • Wie Ihr bereits erwähnt, der Preis ist zu teuer, die Abdeckung schlecht und das Freivolumen meist so gering dass es bei LTE Geschwindigkeit nicht lange ausreichen würde und man dann sowieso wieder gedrosselt wird.