Wie nun bekannt geworden ist, hat sich Urvater der „Get a Mac“ Spots nun von der für Apple zuständigen Werbeagentur getrennt, um bei einer andere großen Agentur anzuheuern. Die TNWA/Media Arts Lab ist nun um einen genialen Kopf der Werbebranche ärmer und musste den Austritt von Scott Trattner bekanntgeben. Erstaunlicherweise ist Trattner nicht nur für die „Get a Mac“ Spots zuständig gewesen (die außerdem Werbegeschichte geschrieben haben), sondern er war auch für die neuesten Spots von Apple zuständig. Genau diese Genius-Spots musste Apple vor Kurzem wieder vom Netz nehmen, um den „Ruf“ der Apple-Werbepots nicht weiter zu schädigen.

Musste Scott wegen diesem Fehler den Hut ziehen?
Erstaunlich ist, dass Trattner genau eine Woche  nachdem die Spots von Apple offline gestellt worden sind seinen Rücktritt bekanntgegeben hat. Nun wird in den verschiedensten Kreisen darüber „gemunkelt“, dass Trattner nicht aufgrund eines „Jobwechsels“, wie von der Agentur angeben, den Konzern verlässt, sondern auf das Drängen von Apple oder anderen hochrangigen Mitarbeiter innerhalb der Agentur zum Rücktritt gezwungen worden ist. Andererseits könnte die Niederlage bei den Genius-Spots auch ein Zeichen für Scott gewesen sein, um Apple den Rücken zu kehren. Vielleicht wird dieser Fakt irgendwann in einem Interview geklärt werden.

Hier nochmals einer der besten Get a Mac Spots:

TEILEN

2 comments