macbook-oled-martin

Apple ist nach dem Erfolg des iPhone 7 nun noch mehr davon überzeugt, dass der Kopfhörer-Anschluss bei den aktuellen Geräten nichts mehr verloren hat und möchte nun laut Gerüchten auch bei den neuen Notebooks beginnen, die alte Buchse zu entfernen. Den Anfang sollen die neuen MacBook Pro und MacBook Air-Modelle machen, die am 27. Oktober vorgestellt werden sollen. Insider haben berichtet, dass Apple sich dazu durchgerungen hat, nun alles mittels USB-C oder Lightning-Stecker abzuwickeln und nicht mehr auf andere Anschlüsse zu setzen.

Es ist zu erwarten, dass sich viele Nutzer darüber monieren werden, da vor allem Sound-Systeme immer mit dem Klinkenstecker ausgeliefert werden und es selten Systeme, gibt die über HDMI, USB oder andere Anschlüsse funktionieren. Somit würde Apple auch bei den iMac-Modellen ein großes Manko schaffen, das bei viele Kunden sicherlich nicht gerade gut ankommen wird. Wir hoffen, dass sich Apple dies nochmals überlegen wird.

TEILEN

Ein Kommentar

  • hoffentlich schafft es apple wenigstens bei den eigenen geräten einen einheitlichen anschluss zu finden.. ich seh schon macbook user mit usb-c auf lightning adaptern auf uns zu kommen die ihre earpods auch am mac nutzen wollen..