700.hq_-640x362

Die Gerüchte rund um ein Elektro-Fahrzeug von Apple wollen einfach nicht abreißen und es ist zu erwarten, dass dies auch in den nächsten Monaten und Jahren auch so bleiben wird. Nun hat man sich schon an eine kleine Design-Studie gemacht, die eine mögliche Variation eines Apple Autos zeigen soll. Die Designer haben sich für einen Zweisitzer entschieden, der mit einem herkömmlichen Auto eher wenig gemeinsam hat. Entgegen der Gerüchte, wonach Apple an einem Mini-Van arbeitet, hat man sich hier für einen kleinen Stadtflitzer entschieden.

In unseren Augen hier fehlen noch die verschiedene Raffinessen und auch das Design spricht uns jetzt noch nicht sonderlich an. Wahrscheinlich wurde hier auch versucht, ein bisschen Sarkasmus einzuarbeiten, dennoch könnte solch ein Fahrzeug irgendwann auch Realität werden.

QUELLECultofmac
TEILEN

3 comments

  • Vorteile seh ich bei silchen gefährten nur beim parken. Ein cityflitzer der nicht auf die stadtautobahn sollte. In der ländlichen region oder dort wo ein winter auch noch mal winter ist und man wirklich schneefarbahn hat würde ich das gefährt nicht sehen.
  • Ähnliche konzepte fahren schon auf europas straßen. Und fahrzeuge mit elektroantrieb schauen heute schon aus wie normale autos. Diese konzepte entsprechen leider gottes den vorstellungen der 50er und 60er. Porsche hat ein modell mit über 800 ps als hybriden der sowohl benzin als auch elektro antrieb einzeln laufen lässt oder in kombination. Ein auto muss noch immer einen zweck erfüllen. 4-5 personen transportieren können plus gepäck. Egal ob mit elektro oder fossilem brenstoff. Daher gehe ich davon aus, dass so ein konzept sich nie richtig durchsetzen wird. Klar für apple ist so ein fahrzeug einfacher zu bauen. Aber apple muss sich wirklich mit der autoundustrie zusammentun. Nur wenn ein normales elektroauto schon viel geld kostet was kostets dann von apple?