IMG_1536-564x282

Immer mehr Informationen über das kommende iPhone werden bekannt und wir haben gestern schon ein kleines „Round-Up“ über die aktuellsten Gerüchte veröffentlicht. Doch nun kommen die ersten 3D-Blaupausen ans Tageslicht die das aktuelle iPhone 8 zeigen sollen. Demnach verzichtet Apple auf der Vorderseite auf eine Touch-ID und wird diese an der Rückseite anbringen und damit abwerten. Anscheinend will Apple eine andere Möglichkeit finden das Entsperren des iPhones zu ermöglichen und die Touch-ID nur als zusätzliches Mittel bereitstellen um beispielsweise via ApplePay zu zahlen oder im App-Store einzukaufen.

Welche Technologie Apple zum Entsperren des iPhones nun verwendet ist leider noch nicht klar aber man kann davon ausgehen, dass man entweder die Gesichtserkennung oder ein weiteres optisches Merkmal verwendet um den Nutzer eindeutig identifizieren zu können. Sollte es jedoch so schlecht funktionieren wie bei der Konkurrenz, dass schon ein Foto der Person ausreicht um die Software auszutricksen wäre dies ein gravierender Schritt nach Hinten und nicht nach Vorne. Wie dies generell funktionieren soll ist leider noch nicht klar da das Aktivieren des iPhones auch manchmal in der Hosentasche sein muss und man sich das iPhone nicht immer vors Gesicht halten kann.

TEILEN

5 comments