Kodak Teaser

Leider ist es nicht sehr gut bestimmt um das alt eingesessene Unternehmen Kodak. Nun wurden erneut Arbeitsstellen und Produktionen geschlossen. So hat Kodak die komplette Diafilm-Produktion und auch Entwicklung eingestellt. Weiters wurde die Community „Kodak Gallery“ an einen Konkurrenten für umgerechnet 18 Millionen Euro verkauft. Zudem werden weitere Einsparungen seitens Kodak getroffen. Diese Sparmaßnahmen sollen dazu dienen, den insolventen Konzern weiter am Leben zu halten. Bis dato gibt es noch keine wirklichen Käufer für Kodak. Es ist auch noch nicht klar, ob Kodak wirklich einen Käufer sucht oder ob sie es aus eigener Kraft schaffen wollen.

Ende der Dias eine Ära geht zu Ende!
Aufgrund des immer weiter steigenden Interesses an der Digitalfotografie, kann Kodak den alten Diafilm nicht mehr weiter im Sortiment halten. Natürlich werden nun einige Wenige aufschreien und dem Diafilm nachtrauern. Für Kodak war und ist es die richtige Entscheidung gewesen. Warum Kodak dieses Geschäft nicht schon viel früher abgestoßen hat, ist fraglich.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel