Wie jetzt über das Wall Street Journal bekannt wurde, bereiten sich Apple und Google auf einen regelrechten Bieter-Wettstreit um die Patente des insolventen Fotopioniers Kodak vor. So soll Google zusammen mit einer Bietergruppe rund um das Android-Lager (Samsung, HTC und LG) gegen Apple in den Ring steigen. Pikantes Detail ist, dass Apple eine Koalition mit Microsoft eingegangen sein soll. Diese Information stammt angeblich aus zuverlässiger Quelle kommen.

Kodak selbst schätzt den Wert der insgesamt 1100 Patente auf ca. 2,6 Mrd. US-Dollar (ca. 2,1 Mrd. Euro). Sie wurden in zwei Bereiche aufgeteilt, wobei es im ersten Bereich grundlegend um die Aufnahme und Bearbeitung von Bildern geht. Der zweite Bereich betrifft im Wesentlichen das Speichern und Auswerten.

Die Auktion ist für den 8. August angesetzt. Bei Kodak soll das hereingespülte Geld für einen Neuanfang verwendet werden, denn man kann davon ausgehen, dass es nicht bei den 2,6 Mrd. bleibt, sondern das Endgebot deutlich höher liegen wird. Geld haben beide Bietergruppen genug.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel