Wie in der Nacht auf heute via Bloomberg bekannt wurde, haben sich Apple und Google zusammengetan und miteinander ein Gebot von über 500 Mio. US-Dollar abgegeben, um die Patente des insolventen Traditionsunternehmens Kodak zu kaufen. Dies Information stammt laut den Quellen von Bloomberg von zwei Personen, die offensichtlich Kenntnis von der Situation haben. Bereits gestern haben wir über ein solches Gebot berichtet, jedoch war hier noch von einem Bieter-Konsortium aus dem Silicon Valley die Rede.

Die Zusammenarbeit von Apple und Google überrascht hier doch ein wenig, da allgemein bekannt ist, dass die beiden Giganten nicht unbedingt gute Beziehungen pflegen. Dennoch berichten die beiden Insider, seien unwahrscheinliche Partnerschaften typisch bei Patentverkäufen, weil sich so potentielle Patentrechtsstreitigkeiten, die eventuell in der Zukunft auftauchen könnten, vermeiden lassen. Außerdem sparen sich beide Firmen – im Gegensatz zu einem möglichen Bieter-Wettbewerb – ziemlich sicher eine Menge Geld.

TEILEN

Ein Kommentar