megaupload wurde geschlossen nicht mehr erreichbar

Nachdem Haus, Geld und auch die Autos von Kim Dotcom von der Polizei in Neuseeland beschlagnahmt worden sind, könnte sich in dieser Hinsicht das Blatt wenden. Nach Angaben der Anwälte von Kim Dotcom sind die Beschlagnahmungen im Wert von ca. 200 Millionen US-Dollar in keinster Weise zu rechtfertigen. Letzten Informationen zufolge, sollen falsche Dokumente ausgefüllt worden sein und damit die Beschlagnahmung nicht rechtskräftig sein.

Wenn dies vom Gericht in Neuseeland bestätigt wird, dürfte Kim Dotcom sein gesamtes Vermögen wieder zurück erhalten. Doch das Gericht von Neuseeland sieht diese Sachverhalt etwas anders und wird den Fall genauer prüfen. Die Anwälte von Kim Dotcom müssen daher beweisen, dass die Beamten nicht „versehentlich“ einen Fehler gemacht haben, sondern vorsätzlich gehandelt haben.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel