8848-244-2013-06-07_18-26-38-wall-l

Die WWDC 2014 wurde gestern angekündigt und man kann davon ausgehen, dass sich Apple intensiv auf das Event vorbereiten wird. Im Moment gibt es noch keine Motto, welches von Apple veröffentlicht worden ist und wir werden wahrscheinlich noch einige Tage warten müssen, bis dieses bekannt wird. Eine Keynote im Frühjahr wird es demnach auch nicht geben, da Apple natürlich nicht die WWDC ankündigt und dann noch schnell eine kleine Keynote dazwischen schiebt. Somit müssen wir uns wahrscheinlich daran gewöhnen, dass Apple in diesem Zeitraum keine Produkte mehr vorstellen wird.

Erwartungen sind sehr hoch
Nach einem halben Jahr ohne Produktupdates steigen die Erwartungen ins Unermessliche und viele Experten sind der Meinung, dass Apple ohne großes „one-more-thing“ gegen die starke Konkurrenz kaum ankommt. Andere Firmen stellen viele Produkte vor, können sich immer mehr Marktanteil sichern und es kommt vielen so vor, als würde der Elan von Steve Jobs fehlen, Produkte so schnell wie möglich und so gut wie möglich auf den Markt zu bringen.

TEILEN

5 comments

  • Da gebe ich euch recht. Lieber warten, bis ein Produkt wenigstens in gewisser weiße brauchbar ist. Aber wie war es beim iPhone ? Beim ersten iPhone war noch nix fertig. Hardware und Software bis kurz vor Vorstellung unbrauchbar. Da haben alle Gas gegeben wie die gestörten. Bei der Vorstellung hätte wasweissich passieren können. Und als es raus kam, konnte es die elementarsten Sachen nicht. Kein MMS, kein copy and paste, normale Songs als Klingeltöne kann es immer noch nicht.
  • Deiner Meinung lieber ein Produkt was sehr gut funktioniert und dann etwas zeit Brauch bevor man so wie samsung nur die smartwatch auf denn Markt bringen will weil man Angst hat das Apple sie raus bring und dann komm letztes Jahr so ein Prototyp auf denn Markt haha da warte ich lieber!!!
  • Entschuldigung aber da liegt ihr falsch Steve Jobs wollte nie irgend ein Produkt so schnell wie möglich auf den Markt bringen sondern immer so gut wie möglich. Es wurde nie ein Produkt vorgestellt das nicht perfekt war nur um es schnell auf den Markt zu bringen. Wenn man seine Biografie gelesen hat sollte man das eigentlich wissen.