apple_beats2_650

Nachdem Apple die Firma Beats übernommen hat, hat jeder große Kopfhörerhersteller einmal richtig „geschnauft“, da man sich nicht sicher war, in welche Richtung Apple mit Beats in den Markt einsteigt und wie die Entwicklungen voran gehen werden. Aus diesem Grund hat man sich entschlossen den Ton gegen Beats etwas schärfer werden zu lassen. So hat beispielsweise Bose mit der NFL einen Deal abgeschlossen und verbietet nun jedem Spieler im Fernsehen Beats-Kopfhörer zu tragen, um die Marke nicht weiter zu stärken.

Auch andere Musiker oder Prominente haben sich für ein Lager entscheiden müssen und dürfen ab sofort nur noch passende Kopfhörer der jeweiligen Firma tragen. Dies ist für viel ein Zeichen dafür, dass man Beats und Apple sehr ernst nimmt, aber noch nicht genau weiß, was der Unternehmen aus Cupertino mit dem 3 Milliarden-Kauf eigentlich vor hat.

QUELLERecode
TEILEN

2 comments

  • Ich würde mir nicht verbieten lassen, welchen Kopfhörer ich trage. Das sich da überhaupt jemand dran hält... Apple könnte mit Beats schon was auf die Beine stellen und die Konkurrenz damit ärgern. Schlecht ist das nicht. Dann wird überall ein bisschen mehr Gas gegeben. Vielleicht gibt's den einen oder anderen guten Kopfhörer dann günstiger.