Bildschirmfoto 2015-10-15 um 11.31.37

Seit der Vorstellung des Surface Books sorgt Microsoft wieder für Aufsehen in der Szene. Das Gerät wird gefeiert und ist auch bereits in all seinen Varianten ausverkauft. Dieses äußerst positive Feedback und den neuen Schwung will Konzernchef Satya Nadella offensichtlich ausnutzen und hat eine neue Werbe-Kampagne mit dem Slogan „PC Does What!?“ gestartet.

Interessant ist, dass der Microsoft-Chef es dabei geschafft hat, auch seine wichtigsten Hardware-Partner – Intel, Dell, HP und Lenovo – ins Boot zu holen und bei der Kampagne mitzuwirken. Bis jetzt gibt es fünf Werbeclips, in denen die Vorzüge der unterschiedlichen Geräte gezeigt werden. Die Antwort auf die Frage: „PC Does What!?“ ist immer dieselbe: „What no PC has done before.“

Natürlich wollen die Unternehmen mit dieser Kampagne das Image der PCs aufpolieren und haben es auf den Konkurrenten aus Cupertino abgesehen. Apple verkauft nämlich gegen den Trend der letzten Jahre immer mehr Computer und ist inzwischen auf Platz 4 der weltweiten Rangliste aufgestiegen. Die Zukunft wird zeigen, ob die Kampagne Früchte trägt.

 

QUELLEMeedia
TEILEN

13 comments

  • Wow. Wenn ich jedes mal beleidigend werde und persönlich werde, wenn ich den müll anderer gezwungenermaßen aufnehmen muss was leider nicht nur in diesem forum passiert, hätte ich die ganze welt zum feind. Schade das es der mittelfinger-emoticon noch nicht in die liste geschafft hat. Oh verwendet der neandertaler aus den 90ern das wort emoticon Ein ignore-button wäre auch ein idee fürs forum.Nachdem hier sogar für mich noch nachholbedarf herrscht, sag ich es in worten, wie man es in den 90ern noch getan hat.LECK MICH DOCH AM ARSCH
  • Ich bin froh mich zuhause nicht mit windows ärgern zu müssen. Obwohl für mein nutzungsverhalzten ein macbook eigentlich unnütz ist. Einschalten, loslegen, wenn fertig ausschalten. Ein traum. Um es frech zu sagen. Wenn ich eine präsentation halten muss bin ich auf dem macbook damit schon fertig bevor windows hochgefahren ist.
    • Wir wissen, dass Du in Sachen Computerentwicklung in den 1990-Jhren stehen geblieben bist. Es reicht wenn Du deine Inkompetenz in einem Post pro Artikel darstellst. Dass Du immer wieder das gleiche erzählst ist nicht nur lächerlich sondern vor allem anödend und langweilig.
  • Die Preise sind lächerlich, noch lächerlicher als von Apple. Und nö, Windows will ich nicht mehr, egal ob es jetzt besser ist. Schon gar nicht zu dem Preis. Für den Preis will ich 4TB aufwärts. Und einen normalen Rechner, kein TabletLaptop.
  • Ein betriebssystem auf was auf die hardware abgestimmt wird oder umgekehrt ist schon was gutes. Rein optisch macht das surface book auch was her. Gefällt mir ja. Nur für den preis brauche ich es nicht. IOS und OSX sind mir persönlich lieber wie windows. Bei einem gerät um die 2000 wenn ich es mal do sagen darf erwarte ich mir das es läuft und nicht mit vielem überfordert ist und die meldung: keine rückmeldung im jeweiligen fenster erscheint. Egal ob das surface bookk 2, 3, 6 oder 10000 kostet. Das betriebssystem wird immer noch das gleiche machen.
    • Verständlich, Speicher, Prozessor und RAM befinden sich alle in dem Tablet, nur die GPU ist in der Tastatur verbaut. Jetzt kannst Du ja mal selbst überlegen, was Apple verlangen würde. Vermutlich 6,000 $, die verlangen ja schon 600 $ Aufpreis zum Einbau einer 200 $-SSD:
    • Es ist aktuell auf jeden Fall die innovativste Technikunternehmen auf dem Markt. Es bringt frischen Wind in einen Markt, der festgefahren ist und arbeitet mit viel Witz, wo andere nur ihr Amazing-Beautiful-Amazing-Gerede runterrasseln.
  • Echt witzig. Und hebt einfach mal auf lustige art und weise die vorteile der neuen generation hervor. Surface book ist jetzt zwar nicht unbedingt ein produkt auf dass ich es abziele. Liegt aber daran, das meine bedürfnisse wohl andere sind. Aber vielleicht verhilft das auch apple wieder mut zu neuem und richtigiger innovation zu finden. Vom arbeiten her ist es und bleibt es windows und man wird mit keine rückmeldung konfrontiert egal wie gut die hardware ist. Das liebe ich bei os x.