up24-onyx-angled-display

Wir haben schon einmal über das Sportarmband „Jawbone UP“ berichtet Nen gibt es eine neue Generation des äußerst beliebten Armbands. Jawbone hat es endlich geschafft, einen Bluetooth 4.0. Connector in das Armband zu integrieren, um eine drahtlose Übertragung von Daten zu ermöglichen. So muss das Armband nicht mehr mit dem iPhone verbunden werden, um die Daten auf das Smartphone zu spielen. Dieser Fakt dürfte für viele sehr interessant sein und eine deutliche Verbesserung darstellen. Die Akku-Laufzeit des Armbands soll aufgrund der neuen Technologie nicht gravierend abgenommen haben.

Auch bald für Notifications?
Wenn man den Gedanken etwas weiter spinnt, könnte man davon ausgehen, dass man auch bald Benachrichtigungen über den integrierten Vibrationsmotor ausgegeben werden könnten. Wäre das Armband dauerhaft mit dem iPhone verbunden, wäre dies sicherlich eine sehr interessante Erweiterung, da man sein Smartphone dann nicht immer bei sich tragen müsste und zusätzlich gleich alle Daten übertragen werden könnten. Das Armband selbst kostet 150 US-Dollar und ist vorerst nur in den USA erhältlich. Es wird in einigen Tagen aber auch in Europa ankommen.

TEILEN

7 comments