Tesla-Motors-logo-3

Wir werden immer wieder mit der Frage konfrontiert, ob Apple nicht mehr das innovative Unternehmen ist, welches sich darüber definiert, neue und außergewöhnliche Produkte auf den Markt zu bringen. In der Tat scheint Apple ein Unternehmen geworden zu sein, welches zusehen muss, die hohen Erwartungen der Aktionäre zu erfüllen. Hier leidet dann schnell die Innovationskraft und man versucht mit im Verhältnis günstigen Preisen (zB iPhone SE), neuen Modellen oder auch neuen Themengebieten wie beispielsweise dem Streaming, in neue Märkte vorzudringen.

Apple wird von Tesla abgelöst
Das neue „Hype-Unternehmen“ auf diesem Planeten ist zwar mit Apple eng verbunden, aber dennoch zeigt Tesla immer mehr Innovationskraft und kann mit seinen neuen Fahrzeugen die Menschen polarisieren und auch in den Bann ziehen. Sollte Tesla noch ein Smartphone bauen, wäre man mit Apple schon fast gleichauf und genau dies könnte irgendwann sogar einmal passieren. Für Apple wäre es sinnvoll das Unternehmen zu kaufen, um sich die Innovationskraft wieder zu sichern, aber dies könnte auch nach hinten losgehen – wie man beispielsweise bei Beats gesehen hat. Hier hat Apple die Entwicklung neuer Kopfhörer fast eingestellt und sehr schnell versucht, die komplette Produktlinie auf das eigene Portofolio abzustimmen.

Was meint ihr – ist Tesla innovativer als Apple?

TEILEN

6 comments

  • Apple brachte in den letzten Jahren nichts Weltbewegendes auf den Markt, aber andere Hersteller auch nicht. Ich denke, es fehlt einfach an neuen Technologien. Ich verstehe aber auch den "Hype" um Tesla nicht ganz. Gerade jetzt würde ich mir kein reines Elektroauto kaufen, da es absolut nicht sicher ist, ob sich diese Technologie langfristig durchsetzt, respektive ob nicht schon in naher Zukunft eine neue Akkutechnologie markttauglich wird, welche die alten Batterien alt aussehen lässt. Ich denke, dass sich hauptsächlich Unternehmer diese Kfz als Firmenautos kaufen, da man ja - abgesehen davon dass man als Unternehmer diese Autos ja sowieso abschreiben kann - einige Ermäßigungen bekommt. Den Vgl zu Apple finde ich gänzlich unpassend. Ich finde, es handelt sich bei Apple und Tesla um komplett verschiedene Unternehmen, die nichts gemeinsam haben, bis auf den Hype ihrer Produkte vielleicht...
  • Also jetzt mal im Ernst liebe Redaktion. Ich glaube ein Auto herzustellen ist eine etwas andere Kategorie als ein Smartphone. Ich glaube kaum, dass sich Tesla darum schert ein Smartphone herzustellen. Apple Fanpage hin oder her aber bitte bleibt auf dem Teppich.
  • Ich kann nur von mir reden. Tesla scheint gute Autos zu machen, mich interessiert da kein einziger. Noch nicht mal, wenn sie 70 Prozent günstiger wären. Mal bis jetzt. Dadurch das Tesla weiter relativ groß investiert, werden sie bis im Jahr 2020, nicht einen Dollar Gewinn gemacht haben. Benzin ist zur Zeit zu günstig, als das sie vermehrt Elektroautos verkaufen. Aber das kann sich schnell wieder ändern.
  • Meiner Meinung nach ist Elon Musk die perfekte Mischung aus Woz und Jobs. Ein genialer Techniker, der gut verkaufen kann. Tesla ist schwer mit Apple zu vergleichen, aber ich würde sagen Tesla ist innovativer.
  • Da sieht man wieder mal, dass nur das begriffen wird was angreifbar ist. HW ist zwar nett aber "nur" ein enabler. Richtig spannend wird es doch erst bei den Ökosystemen die Apple sich aufbaut. Payment, Gesundheit, Bildung, TV und ja schon altbekannt Musik. Aber was kann man von einem Aktionär erwarten ....?