Apple News Österreich Mac Nokia Smartphones iPhone Google Android

Dem einst größten Handy-Hersteller geht es immer schlechter. Die Aktie ist auf einem Rekordtief und die Unternehmensbewertung der verschiedenen Ratingagenturen verheißen auch nichts Gutes. In den letzten Wochen kamen immer mehr Gerüchte auf, wonach Microsoft und auch Google Interesse an einer Übernahme hätten. Nun haben verschiedene Quellen noch einen Dritten „Bieter“ ins Boot geholt, der durch aus an Nokia interessiert sein könnte. Gemeint wäre damit Intel, das für viele „Insider“ die beste Lösung für das Unternehmen wäre.

Warum ausgerechnet Intel?
Schon vor gut 4 Jahren hatten Intel und Nokia sehr viel miteinander zu tun. So war Intel in die Entwicklung von MeeGo involviert. Leider hat sich dieses Betriebssystem nicht durchsetzen können und die Kooperation mit Intel wurde beendet. Dennoch ist Intel immer noch bestrebt in die Smartphone-Sparte einzusteigen. Nokia wäre die ideale Chance für Intel, um an Patente und auch Ressourcen zu kommen, die man sonst nicht erwerben könnte. Auch in Sachen Produktion könnte Intel auf die Infrastruktur von Nokia zurückgreifen.

Ernstzunehmender Gegner!
Intel hat in diesem Jahr schon angekündigt, die Chip-Produktion für Smartphones aufzumischen und eventuell auch eigene Produkte vorzustellen. Wir hätten nichts dagegen, wenn es noch einen „Player“ im momentan sehr einseitig gelagerten Smartphonemarkt gibt – Konkurrenz belebt ja bekanntlich den Markt. Würde Google Nokia kaufen, würde dies die Marktführung nur stärken und dies wäre in unseren Augen nicht gut für den gesamten Mark.

Was haltet ihr von einem Einstieg von Intel?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel