Bildschirmfoto 2016-07-14 um 07.34.52

Es ist kein Geheimnis, dass die Formel 1 von Seiten Bernie Ecclestones vor dem Verkauf steht und man möchte die rund 8 Milliarden US Dollar teuren Rechte so schnell wie nur möglich an den Mann oder an die Firma bringen. Nun kommt anscheinend Apple ins Spiel – das Unternehmen soll bereits einen Vorschlag unterbreitet haben um die Formel 1 zu übernehmen und um  Bernie Ecclestone auszuzahlen. Das würde bedeuten, dass Apple alle Rechte der Formel 1 übernimmt und dadurch auch die Sponsorengelder und auch die Lizenzgebühren einstreicht.

Was würde das für Apple bringen?
Auf der einen Seite würde der Konzern das AppleTV durch diesen Kauf deutlich aufwerten, da man die Formel 1 dann direkt über das AppleTV streamen könnte. Weiters würde Apple ordentlich an den TV-Lizenzen der Formel 1 verdienen. Zwar sind die Einschaltquoten und auch die Besucher der Rennen rückläufig, aber man könnte andere Anbieter wie beispielsweise das deutsche Fernsehen mit Inhalten versorgen.

Autobranche auch nicht uninteressant
Doch es geht Apple vielleicht noch um viel mehr: Es könnte durchaus sein, dass man die engen Kontakte zur Autobranche sucht und auch die Formel 1 als Werbeträger für das eigene Fahrzeug sieht, welches in einigen Jahren auf den Markt kommen könnte. Somit hätte Apple wirklich eine große Symbiose geschaffen und könnte sehr stark davon profitieren.

Bargeld hätte Apple mittlerweile wirklich genug angehäuft, um sich solch einen „kleinen Spaß“ zu leisten.

ÜBERJoesaward
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel