Apple iRadio

Angesichts der wahrscheinlich bevorstehenden Veröffentlichung von „iRadio“ seitens Apple, meldet sich auch Pandoras CFO Mike Herring zu Wort. Demnach macht sich die Unternehmensführung keine Sorgen wegen dem möglichen Konkurrenten von Apple. Man werde gegen jeden realen, aber auch imaginären Gegner antreten, wie man es immer gemacht habe – Zitat:

„We’re waiting, like the rest of you, to find out what they’re going to do. We’ll compete against any real or imaginary competitor just the way we always have.”

Diese Aussage wurde von Herring nicht ohne Grund gemacht, denn viele Anleger sehen die Situation nicht so rosig. Seit letzten Freitag befindet sich die Aktie von Pandora nämlich praktisch im freien Fall und hat seitdem mehr als 15 Prozent nachgegeben. Dies ist natürlich ein Alarmsignal und die Unternehmensführung versucht sich kämpferisch zu geben und positive Stimmung zu verbreiten.

Sollte Apple am Montag wirklich diesen neuen Dienst vorstellen, wird Pandora wahrscheinlich Probleme bekommen, denn der nur in den USA verfügbare Musik-Streaming-Dienst wird mit den dortigen hohen iPhone-Marktanteilen zu kämpfen haben.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel