iTunes Teaser Logo

Bereits letztes Wochenende haben wir darüber berichtet, dass die Verhandlungen bezüglich des wahrscheinlichen Musik-Streaming-Dienst „iRadio“ schon ziemlich weit fortgeschritten sind. Nun berichtet CNET, dass der Deal mit den wichtigsten Labels (Warner Music, Sony Music Group und Universal Music Group) bereits innerhalb einer Woche unter Dach und Fach gebracht werden könnte und somit ein Abschluss der Verhandlungen kurz bevor steht.

Laut Insidern ziehen sich die Verhandlungen bereits seit Monaten hin. Grund für die lange Dauer sollen die Preisvorstellungen von Seiten Apple gewesen sein, wo den Labels im Vergleich zu anderen Musik-Streaming-Diensten wie Pandora oder Spotify, relativ wenig pro Song bezahlt hätte werden sollen. Nun eröffnet Apple aber anscheinend mit „iRadio“ den Labels neue Einnahmemöglichkeiten, womit man sie offensichtlich überzeugen konnte. Darunter fällt angeblich die Möglichkeit, einen Song direkt zu kaufen. Außerdem sollen User die Möglichkeit erhalten – im Gegensatz zu Pandora – auch wieder an den Anfang des Songs zurückzukehren. Der Launch des neuen Apple-Dienstes soll, wie auch schon öfters vermutet, nun wirklich im Sommer stattfinden. Das heißt, dass eine Vorstellung von „iRadio“ zur WWDC durchaus möglich ist.

TEILEN

Ein Kommentar