Apple News Österreich Mac iPod Classic App Store iPod Touch

Der iPod Classic ist ein Gerät, welches sehr lange im Sortiment von Apple gewesen ist, aber in diesem Jahr leider aus diesem aussortiert worden ist. Nun hat sich Tim Cook zu dieser Entwicklung geäußert und auch angegeben, dass es nicht Absicht war den iPod Classic aus dem Sortiment zu nehmen. Man hat einfach keine Komponenten mehr zugespielt bekommen, um den Classic zu bauen. Auch die Entwicklung des Gerätes war so aufwändig, dass apple es für nicht rentable erachtet hat, diesen nochmals neu zu beleben. Somit ist das Aus für den iPod Classic besiegelt.

Andere iPods mit gleichem Schicksal
Dies ist und bleibt der erste Wink von Seiten Apple wie es um die Sparte der iPods wirklich steht. Wenn man ein Gerät nicht mehr gut verkaufen kann, wird es auch nicht weiterentwickelt. Irgendwann werden die Komponenten nicht mehr hergestellt und kommt in den Zwang das Gerät komplett stillzulegen. Wahrscheinlich wird dies bei den jetzigen iPod-Modellen auch in näherer Zukunft passieren, da Apple keine Energie mehr in dieses Thema setzt.

QUELLEBlog WSJ
TEILEN

4 comments

  • Ich würde gerne meiner Tochter (8 Jahre) einen ipod Touch kaufen. Ein Telefon braucht sie noch nicht und will ich ihr auch noch nicht kaufen. Und wenn dann sowieso ein Android. Aber um den Preis welchen Apple dafür haben will ein NoGo.
  • Es ist eher andersrum. Weil nicht weiter entwickelt wurde, wurde nicht mehr viel verkauft. Ich weiß noch, wie sie beim alten iPod Touch wieder nur auf 64GB gesetzt haben. Habe so auf 128GB gehofft. Dann beim nächsten Jahr 256, dann 512GB usw. Aber es wurde jedes Jahr wieder 64GB. Noch nicht mal das der Preis dann um 80-90 % kleiner wurde.
  • Na klar war das abzusehen. Schon vorm iphone war die mp3 player funktion am handy vergügbar. Das iphone und ipad bieten diese funktion auch an. Klar der ipod classic war ein einfaches gerät mit guter speicherkapazität. Ipod touch kann halt noch über wigi online gehen. Aber wer ein iphone hat braucht keinen ipod touch finde ich. Zwei geräte mit einer ansatzweise gleichen größe mitzuschleppen ist heutzutage nicht mehr vertretbar. So ein ipod nano hat eher noch bestand das gerät ist klein. Outdoor und beim sport gut zu verwenden. Dieses schicksal wir alle hersteller treffen. Man bedenke mal so. Einem kind kauft man kein handy um 400-800€ einfach das alles kann. Da gibts günstigere alternativen. Ein ipod oder mp3 player wäre da aber eher noch gür kinder gedacht. Wenn apple und andere hersteller es schaffen würden den akku so ausdauernd zu machen das man surfen und musikhören kann ohne das dem teil der saft ausgeht dann wäre das optimal. Macbook air laut einem test den ich letzten gelesen habe. Zwar keine 12 stunden aber 10 warens auch. Und die nächste frage ist in zeiten wo jeder internet zuhause und streamen kann ob so eine mo3 da nich bestehen kann. Ich hab bei meinem mobilfunkvertrag deezer mit dabei. Alles was man grad hören will online abrufbar. Klar für unterwegs gehts aufs datenvolumen. Und im ausland ist es teuer. Aber ich denke es wird eher in diese richtung gehen.
  • "Nein, es war keine Absicht. Es wurde nur zu unrentabel." ... Ja, genau. Als CEO konnte er die Entscheidung der Controller nicht verhindern. Er hat einfach nicht die Macht das aufzuhalten, er wurde dazu gezwungen, das wissen wir doch. Was soll eigentlich solcher Blödsinn....