Bildschirmfoto 2016-03-22 um 07.36.13

Nur kurz nach der Veröffentlichung des iPhone SE wurden auch schon die Produktionskosten des neuen Models ermittelt und kann dadurch erstmals auch gleich den Gewinn für Apple abschätzen. Laut ersten Informationen soll das iPhone erstmals deutlich unter der Gewinnerwartung von Apple liegen und den Schnitt der iPhones nach unten drücken. Anscheinend soll das iPhone SE in der Produktion rund 260 US-Dollar kosten und das ist natürlich bei einem Einstiegspreis von 399 US-Dollar nicht gerade viel „Fleisch“ für Apple. Normalerweise liegt das Verhältnis nämlich genau umgekehrt und nicht wie beim iPhone SE bei 2/3 Produktionskosten und 1/3 Gewinn.

Natürlich sind die Produktionskosten nur Schätzungen, die grundlegend erfolgt sind und man hier auch bedenken muss, dass Apple die Produktionsstraße nicht neu entwickeln und kein einziges Bauteil „neu“ entwerfen hat müssen. Dadurch gehen die Forschungs- und Entwicklungskosten gegen null und Apple kann hier sicherlich sehr viel Geld sparen. Deshalb wird das Verhältnis zwischen Produktionskosten und Gewinn sich vermutlich noch in Richtung höherer Gewinn entwicklen, was sicherlich auch die Aktionäre freuen wird.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

6 comments

  • Sag ich doch. Da hat jetzt jemand anders die Kosten des SE zusammen gerechnet. Und hat dabei die aktuellen Preise genommen, nicht die Preise, die die Teile irgendwann mal wert waren, wie zB das Display. Das SE mit 16GB kostet 160 Dollar, mit 64GB kostet es 170 Dollar.
  • Ich hätte sogar noch lieber die Größe des Iphon 4 bezw. 4s gehabt, aber manche benötigen zum arbeite lieber eine Größe vom Fernseher. Spaß bei Seite.: für unterwegs zum arbeiten war es höchste Zeit dieses iphon 5SE auf den Markt
  • Das müsste in der Herstellung eigentlich 150 Dollar kosten, höchstens, wenn 6S und 6S Plus anscheinend so viel kosten. Ich würde das Ding geschenkt nicht benutzen. Falls ich es geschenkt bekommen würde, würde ich es wieder verkaufen. Das Display ist mir viel viel viel zu klein. Dazu noch der winzige Speicher.
  • Ihr wisst aber schon, dass der Gewinn nicht aus Gesamtpreis - Produktionskosten resultiert. Man kann von einem durchschnittlichen EBIT um die 30% rechnen, egal um welches Produkt es sich handelt. Man muss beim SE berücksichtigen, dass eigentlich fast nur gebrauchte Bauteile verwendet wurden, wodurch sich die EN kosten dramatisch senken lassen. Lange rede kurzer Sinn. Weniger Gewinn wird sicher nicht gemacht. 
  • Ich weiß nicht, wie die auf so einen Preis kommen. Das 6S soll 211 Dollar kosten, dass 6S Plus 231 Dollar, jeweils die 16GB Variante. Warum sollte dann das SE 260 Dollar kosten, ohne 3D Touch Display usw