iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Geht es nach einer Umfrage des Mobilfunkbetreibers o2, sind viele iPhone-Besitzer mit ihrem zur Verfügung stehenden Speicherplatz nicht zufrieden. Es passiert ihnen nämlich immer wieder, dass der Speicher voll ist. Dies liegt vor allem darin begründet, da die meisten iPhone-Kunden auf Grund des niedrigeren Preises und eventuell günstigeren Vertrages zum 16 GB-Modell greifen. Der Aufpreis von 100 Euro auf die 64 GB-Variante ist ihnen somit einfach zu hoch.

iPhone-Speicher

Immerhin gut ein Fünftel der iPhone-User erreicht mindestens einmal im Monat bzw. einige Male im Jahr den Punkt, wo nichts mehr auf dem iPhone Platz hat. Bei 12 Prozent ist dies einmal die Woche der Fall und bei 8 Prozent sogar täglich. Somit haben knapp zwei Drittel aller iPhone-Besitzer ein „Speicherproblem“.

Habt ihr auch derartige Probleme?

QUELLEApfelnews
TEILEN

20 comments

  • Ich mache Fotos mit der DSLR, mache die auf den Rechner und dann aufs Handy. Damit ich sie immer dabei habe, damit ich sie immer anschauen kann. Die Handys werden immer größer, die Kameras immer besser, die Apps verbrauchen mehr Daten (wie Fotos und filmen und alles andere), warum wird der Speicher nicht vergrößert ? Warum wird kein Speicherkartenslot verbaut, wie bei 95 % aller anderen Handys ? Falls ihn einer nicht braucht, benutzt er ihn halt nicht. Warum hat das teuerste Handy der Welt, den kleinsten Speicher der Welt ? Warum sollte man einen kleinen Speicher im Handy haben, um dann noch teurere Verträge zu bezahlen, damit man eine Cloud benutzen müsste ? Wobei man zu 95 % sowieso zu langsames Netz hat oder vielleicht sogar im Funkloch ist.
  • Früher war alles einfacher die geräte konnten alle das gleiche und trotzdem gabs riesen preisunterschiede. Eine festplatte bzw vielleicht ein nas system. Und dann wlan ihne internetzugang. Wäre perfekt zum streamen zuhause und als datenspeicher.
  • Etwas seltsam. Wieso ist "so plötzlich" täglich/monatlich/wöchentlich der Speicher voll? Schon mal was vom Aussortieren gehört? Schon mal davon gehört, dass man Videos und Fotos auf dem Computer sichert? Also ich kann das nicht nachvollziehen, in meinem letzten Urlaub mit meinem 4s 16 GB habe ich knapp 8 GB Videos gemacht - jeden Abend habe ich die Videos auf dem Computer gesichert um das Handy freizuschaufeln. Dabei habe ich dann direkt auch aussortiert. Und hier, App-Sammler: 200 Apps, jede wird nur 1 Minute verwendet. Dann braucht es 3.5 Stunden um jede App mal zu verwenden. Wer braucht Apps auf dem Gerät, die er nicht braucht?!
  • Immer wieder dieses leidige Thema. 16GB sind für jene die das iPhone zum telefonieren, evtl. ein bisschen im Netz surfen, e-Mails etc. nutzen. Da reicht es völlig aus. Diejenigen welche Fotos, Musik und Videos drauf haben greifen sowieso zum 64 oder 128 GB. Warum wird dieses Thema immer wieder aufgefrischt..... LG
  • Ich bin teilweise auch ein app messi. Besitze die öamtc app wegen der spritpreise, wobei diese app in kärnten kaum noch aktualisiert wird. Fotos mach ich nicht so viele aber wenn sollte ich die fotos die ich behalten will aufs handy ziehen. Ich hab mir auch keine kontaktfotos von facebook runtergeladen. Mit deezer brauch ich keine mp3 sammlung drauf. Was mich erschreckt ist das kleine apps so viele speicher für dokumente und daten brauchen. Aber wie gesagt in zukunft kommt auch mehr speicher. Lieber mehr reserven haben.
  • eigentlich nicht, weil ich das was ich nicht brauche entferne. Wenn ich Apps nicht verwende fliegen sie raus. Kann ich ja jederzeit wieder draufspielen... Und die ganze itunes lib brauch ich auch nicht am gerät
  • Ich habe zwei iPhones mit jeweils 64GB und ein Android mit 140GB, ist mir zu wenig. Wie schusti8 geschrieben hat, ich würde gar nicht unter 64GB produzieren. Der Speicher kostet nix und mit mehr Inhalten, die man kaufen könnte, würden sie noch mehr Geld machen. Beim iPhone 6 Plus, würde ich 128, 256 und 512GB Speicher rein machen.
    • Wo hast du dir das Buch gekauft, Ibooks oder Amazon? Auf allen Geräten, bei ibooks in den Einstellungen "Mobile Daten verwenden" aktivieren, Lesezeichen/Notizen synchr. und Sammlungen synchr. einschalten. Bei Amazon gekauften Bücher, "App Kindle" im Appstore laden mit Amazon Zugangsdaten einloggen, dann werden alle gekauften Bücher geladen. Hoffe, du kommst damit weiter und hast viel Spass beim Lesen.
  • Was nur 2/3 gibt es nicht. 9von 10 sind mit dem Speicher unzufrieden. Ich würde bei 64 GB anfangen zu produzieren. Kostet eh nichts mehr und 64 ist im Jahr 2015 schon Standard was man braucht. Apple kommt erst im Jahr 2020 drauf das 64 sein sollte wo es eigentlich dann schon wieder 256 sein sollten