Leider haben wir in diesem Fall keine guten Nachrichten aus dem Land der Mitte. Angeblich soll ein iPhone für den Tod einer Chinesin verantwortlich sein. Genauer gesagt soll der Akku des iPhones in dem Moment explodiert sein, wo auch die Besitzerin das iPhone gerade benutzte. Angeblich sei durch das Aufladen ein Stromschlag entstanden und dadurch ist der Akku explodiert. Apple hat sofort darauf reagiert und eine Pressemeldung veröffentlicht (Zitat):

Wir sind zutiefst betrübt über diesen tragischen Vorfall und unser Beileid liegt bei der Familie. Wir werden den Fall vollständig untersuchen und mit den Behörden kooperieren, um eine Lösung zu finden.

Es ist bis jetzt noch ungeklärt, ob es sich bei dem verwendeten Ladekabel um ein Originalkabel von Apple gehandelt hat, oder nicht. Zudem ist auch unklar, ob das Gerät nicht manipuliert oder repariert worden ist. Apple will, wie bereits erwähnt, auf jeden Fall mit den Behörden Zusammenarbeiten. Wir können nur unser Beileid aussprechen!

TEILEN

14 comments

  • Vor wenigen Minuten ist bei meinem alten iPhone 3GS auch bei einem Ladevorgang der Akku aufgebläht und das Gehäuse auseinandergeplatzt. Kann nicht mal die SIM-Karte entfernen, die ist eingeklemmt. Danach bin ich auf diesen Blog gestoßen. Mein Ladekabel ist ein Original. Bisher war ich total begeistert vom iPhone, jetzt bin ich etwas verunsichert. Werde morgen zum Apple-Store gehen, aber kann das Teil noch ganz explodieren brennen?
  • Aber es passiert nicht nur Apple ich würde es sehr gut finden wen es bald geklärt ist und man den Fehler findet ich denke mal daran das kein original Adapter benutz worde wie schon erwähnt wurde es ist eine sehr kleine Spannung normalerweise
  • schwachsinn laut radio und diversen anderen quellen war es ein stromstoß und kein explodierter akku was aber an einem nicht originalem netzteil liegen könnte hab selbst des öfteren touchprobleme und spüre eine leichte spannung meines iphone5
  • Bin ja mal gespannt wie sie sich da wieder rauswinden werden... Irgendwas hat sie sicher nicht so gemacht wie es gehört und Apple ist wieder aus dem schneider und kann noch dazu mehr Originalteile verkaufen... So macht man aus einer Tragödie Profit...
    • ".....Wie sie sich WIEDER rauswinden....." Also zum einen ist mir kein ähnlicher Fall bekannt, zum anderen reden wir hier von Apple, einem Unternehmen das seiner sozialen Verantwortung im Verglich zu anderen Firmen immer sehr vorbildlich nachgekommen ist. Zweitens, gehe bei Youtube Flamen Applehater. Drittens, stimmt an der ganzen Geschichte etwas nicht. Wir reden hier von 5 Volt. Es kann nur sein das hier ein gefälschtes Netzweilt verwendet wurde.
      • LOL lieber Matthias, einen an der Klatsche? Wie kommst du dazu mich als Applehater hinzustellen und mich woanders hin flamen zu schicken? Erstens geh ich da hin wo ICH will, zweites flame ich nicht und drittens hast du keine Ahnung wer ich bin, vermutlich hatte ich schon mehr Apple Geräte als du...also verkneif dir solche Kommentare.
      • Zudem gibt es leider sehr viele ähnliche Fälle...nur ohne tote... Neulich ist in Argentinien ein iPhone akku explodiert...starke verätzungen warn's dann aber "nur" und das ist einer von vielen....:(