iphone-6-curved-display-FSMdotCOM

Das neue iPhone 8 soll im nächsten Jahr mit einem neuartigen OLED-Display auf den Markt kommen, um die neue Liga der iPhones anzuführen. Dies ist nicht nur eine vage Prognose, sondern niemand geringerer als Sharp-Präsident Tai Jeng-Wu hat diese Aussage gegenüber Studenten getätigt. Er hat zwar nicht ausdrücklich gesagt, dass es sich um das iPhone 8 handelt, aber dass Apple bei der nächsten Generation eben vom bislang im Einsatz befindlichen LTPS-Display zum OLED-Display wechseln wird. Wie dieses iPhone dann heißen wird und ob dieser Wechsel alle Modelle betrifft, ist noch unklar.

Weiters soll bekannt geworden sein, dass Apple auch ein 5 Zoll-OLED-Displays fertigen lässt, was darauf hindeuten könnte, dass Apple auch das iPhone SE mit dieser Technologie ausstatten wird. In den Augen vieler Experten die wohl sinnvollste Lösung endlich alle Standards zu vereinheitlichen. Dies spart sowohl Zeit als auch Geld bei der Produktion.

Displays aus den USA?
Sharp-Präsident Tai hat ebenfalls durchblicken lassen, dass die neuen OLED-Displays auch in den USA gebaut werden könnten. Zwar baue der Konzern gerade ein neue Werk in Japan, aber es wäre keine Problem, die Displays in den USA vom Band laufen zu lassen. Für Apple wäre dies hinsichtlich der Qualitätskontrolle ein großer Vorteil. Sharp wurde übrigens vor wenigen Monaten von Foxconn übernommen.

ÜBERNikkei
TEILEN

5 comments