iphone7-gallery1-2016

Die Verkaufszahlen des iPhone 7 werden von Seiten Apple nicht mehr bekannt gegeben und man versucht sich hier an die Politik der Apple Watch zu halten. Aus diesem Grund sind die Einschätzungen über die Verkaufszahlen sehr vage geworden und man bekommt nur eine grobe Schätzung über die momentane Marktsituation. Laut Analysten sollen die Verkaufszahlen irgendwo zwischen dem iPhone 6 und iPhone 6S liegen. Konkret bedeutet dies, dass die Adaptionsrate innerhalb der ersten 30 Verkaufstage bei 79 Prozent liegt. Beim iPhone 6/Plus lag sie bei 81 Prozent und beim iPhone 6S/Plus bei 71 Prozent. Dies wäre sicherlich ein guter Erfolg. Eigentlich ging man davon aus, dass das iPhone 7 noch schlechter abschneidet als das iPhone 6S aber Apple konnte von einigen Umständen profitieren und auch das iPhone in Jet-Black hat seinen Teil dazu beigetragen.

Viele wechseln von Android
Offenbar gibt es auch sehr viele frustrierte Android-Nutzer, die doch lieber zu Apple wechseln. Laut Erhebungen ist dieser Anteil von 12 auf 17 Prozent gestiegen. Dies hat aber sicherlich auch sehr viel mit dem großen Fehler von Samsung und dem Note 7 zu tun, da hier viele Kunden abgeschreckt wurden und zur Konkurrenz übergelaufen sind. Es lässt sich aber im Nachhinein feststellen, dass die Prognosen deutlich schlechter ausgesehen haben und dass Apple sich mit dem iPhone 7/Plus gut am Markt hält.

ÜBER9to5mac
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel