iphone-6s-rose-gold

Wir haben schon am Wochenende darüber berichtet, dass Apple wahrscheinlich beim iPhone (5)SE die Nummerierung nicht mehr weiterführen möchte, um hier nicht zu große Verwirrungen zu stiften. Aus diesem Grund gehen nun Gerüchte die Runde, wonach Apple vielleicht komplett auf die Nummerierung seiner iPhones verzichten könnte. Eigentlich wäre das mit der jetzige Namensgebung ohne Probleme möglich. Das günstige iPhone wird mit iPhone SE bezeichnet und das teure iPhone mit iPhone PLUS.

Das Standard-iPhone bliebe dann einfach das normale „iPhone“ und die Modelle wären damit unterscheidbar. Ob sich Apple wirklich zu diesem Schritt durchringt, ist noch unklar, aber es stellt sich schon länger die Frage, wie lange Apple die iPhone-Nummerierung noch durchziehen möchte. Beim iPad verzichtet der Konzern zumindest schon teilweise darauf bzw. kreiert neue Namen (zB wurde aus dem eigentlichen iPad 5 das iPad Air), um einer dauernden Nummerierung zu entgehen. Viele sind der Meinung, dass beispielsweise ein iPhone 11 bald keinen Sinn mehr macht und Apple so oder so bei einer zweistelligen Zahl umdenken muss.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Naja was wäre verwirrend. Ein 5s gibts und wird weitergeführt. Ein 5c gab es. Mittlerweile 6 und 6s. 7 steht in den startlöchern. Jetzt kommt ein SE raus. Wo soll man das in einer zahl ausgedrückt einordnen. Ein 6er ist es nicht ein 7er auch nicht. Ein iphone 6s und ein großes heißt 6s plus. Irgendwann gehen buchstabenkombis auch aus. Iphone 1348 wäre ein blöder name. Aber bis 100 wäre es noch ok.