iphone-71Bislang war unklar, welche Kameras Apple wirklich in das iPhone 7 und iPhone 7 Plus verbauen wird. Nun sind erstmals Fotos aus den Fabriken von Apple aufgetaucht, die zeigen sollen, dass Apple beim iPhone 7 auf nur eine Kamera setzt und beim iPhone 7 Plus auf eine Dual-Kamera. Somit sind mit dem iPhone 7  – im Vergleich zum größeren Modell –  deutliche Abstriche hinsichtlich der Fotoqualität und auch den damit verbundenen Features zu erwarten. Damit versucht Apple wahrscheinlich die Kunden auf das größere Modell zu ziehen, da hier die Gewinnspannen noch höher sind.

Zweiklassen-iPhone
Viele Experten sind der Meinung, dass Apple mit dieser Strategie genau in die falsche Richtung geht, da beim iPhone immer wichtig war, dass die Kern-Funktionen jedes Gerätes gleich sind. Mit dem Verbau (deutlich) unterschiedlicher Kameras schafft man nun wirklich zwei Klassen und Apple geht anscheinend zusätzlich den von vielen befürchteten Schritt weiter:

Kein Kopfhöreranschluss, dafür zweiter Lautsprecher
Vor wenigen Stunden sind dann noch zusätzliche Informationen bezüglich des heiß diskutierten Kopfhöreranschlusses via Nowherelse ans Tageslicht geraten. Das Foto unterhalb soll die Unterseite eines iPhone 7 zeigen, wo deutlich zu sehen ist, dass der Kopfhöreranschluss fehlt und dafür ein zweiter Lautsprecher verbaut wird.

iPhone-7-double-HP-02-768x768

Normal, Plus, Pro?
Noch ein Novum steht im Raum: Wenn man nämlich den aufgetauchten Preislisten Glauben schenken kann, hat Apple wahrscheinlich noch eine Geräteklasse im Ärmel. Das Unternehmen wird wahrscheinlich auch ein Pro-Gerät auf den Markt bringen, welches vermutlich mit 256 GB Speicher und einer noch besseren Hardware ausgestattet sein könnte. Was dieses Gerät dann schlussendlich kostet ist unklar, aber Apple wird auch hier Kunden finden, die das iPhone Pro unbedingt haben möchten.

QUELLENowhereelse
TEILEN

Ein Kommentar