17876-15761-iphone-7-spaceblack-2-l

Offenbar hat sich Apple noch kurz vor der Veröffentlichung des neuen iPhones auch zu einem Namen durchringen können. Laut Insidern und auch offiziellen Dokumenten von Netzbetreibern wird Apple das iPhone 7 wirklich „iPhone 7“ taufen. Die Bezeichnungen iPhone 6SE oder iPhone Pro sollen demnach ausgeschieden sein, da Apple sich dazu entschlossen hat, lieber auf die klassische Namensgebung zu setzen. Dieser Name wird auch beim Netzbetreiber AT&T kommuniziert, weshalb zu erwarten ist, dass es auch so bleiben wird.

Pro-Gerät soll wirklich gestorben sein
Wie es aussieht, hat sich Apple vom Pro-Gerät wirklich verabschiedet und wird in diesem Jahr kein derartiges Modell mehr vorstellen. Zumindest taucht das Modell bislang nicht bei den Netzbetreibern auf. Somit können wir also mit einem iPhone 7 und iPhone 7 Plus rechnen, welche mit großer Wahrscheinlichkeit so aussehen, wie in den Bildern oben. Große Überraschungen können wir uns in diesem Segment also nicht erwarten.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel