iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Immer wieder werden wir gefragt, ob man das iPhone auch ohne zusätzliche Hilfsmittel drahtlos aufladen kann. Bis jetzt müssen wir diese Frage immer wieder mit einem „Nein“ beantworten, hoffen aber, dass sich dieser Fakt in den nächsten Monaten ändern wird. Es wird angenommen, dass Apple an solch einer Technologie bereits arbeitet, da die nötigen Patente schon vorhanden sind. Mit dem iPhone 6 hat man das Design grundlegend verändert und nur minimale Änderungen am Akku vorgenommen. Nun könnte es tatsächlich sein, dass Apple mit dem iPhone 6S den Schritt hin zum drahtlosen Laden wagt.

Es wäre ein tolles Feature
Apple hätte mit diese Feature sicherlich ein sehr gutes Argument, warum man sein iPhone tauschen sollte und wieder ein neues Gerät „benötigt“. Weiters könnte man noch mit einem verbesserten Akku mehr Akkulaufzeit erzielen, um das Gerät noch langlebiger zu machen. Ob Apple diesen Schritt wirklich überhaupt machen wird, ist unklar. Die Patente sind auf jeden Fall schon vor über einem Jahr veröffentlicht worden.

TEILEN

9 comments

  • Aufladen via wlan klingt gut. Wenn man dann im menü wlan verbinden und zusätzlich akku laden einstellen kann. Nur wie man über eine funkfrequenz einen akku laden soll oder das funktionieren könnte ist mir unklar. Induktionsladen mag wohl schnell sein. Aber wer brauchts. Wie schon erwähnt. Wer nimmt ein induktionsfeld mit. Alternativ muss es auch herkömmlich funktionieren. Lieber wäre mir in erster linie mehr akkukapazität als schnell laden und die lebensdauer vom akku verkürzen weil man so oft laden muss. Irgendwie vermiss ich das schon von früher. Deckel auf und neuer akku rein. Aber der akku in den smartphones oder zumindest in einigen sieht ja nicht mehr so aus wie wir ihn kennen. Erinnert viel mehr an die akkus im modellbau. Batterien die mit klebeband eingewickelt sind. Dazu mal ist es beim iphone doch eine filigrane arbeit so einen akku selbst zu tauschen. Weil der eingelegt und per kabel angesteckt wird und dann wieder ein paar schrauben fest zu machen sind. Abgesehen davon muss man nach dem akkutausch im kalender manuel auf ein datum springen damit man nach dem neustart wieder empfang hat. Wenn man das nicht weiß dann kannst das gerät einschicken oder wegwerfen. Also mir persönlich wäre ein schacht lieber wo man den akku rausnehmen kann und einen neuen rein gibt. Aber das wird sich aufgrund der bauweise wohl nicht mehr realisieren lassen.
  • Das wäre doch erst interesant wenn man mindesten 2m Radius um den Sender hat. Soweit ist man aber technisch wohl noch nicht. Zumindest nicht so das es sich lohnt. Wenn das Gerät aber auf einer extra Plattform liegen muss bin ich inflexibler damit als mit dem Kabel zusätzlich müsste man das Kabel und den Lightning Anschluss weiter behalten würde somit Platz fürs akku verschwenden und müsste mehr hardware liefern. Das ganze Thema dürfte noch lange nicht interessant werden.
  • Samsung wird als erstes Wireless charging einbauen. Die haben in diesem Bereich (wireless) unheimlich starke Wissenschaftler, es existieren da nicht viele Forschungen, die relevant sind. Die Universtitäten sind wiedermal absolute Gegeninnovation pur... lasst Euch einfach überraschen, ich denke 2017 frühestens, bei Samsung, bei Apple glaube ich 2019 werden diese Feature real werden. Mich würde eigentlich interessieren, ob man via wlan aufladen könnte...dann wären alle Akuuprobleme nie wieder existieren.
  • wer braucht bitte diese überaus nutzlose funktion? schleppe dann statt einem ladegerät immer ein induktionsladeplattform mit mir herum oder wie? erkenne den nutzen einer solchen technologie einfach nicht. und bin mir auch ziemlich sicher, dass apple dies so schnell nicht in seine geräte integrieren wird. wo ihr wie immer eure informationen bezieht ist mir schleierhaft
  • Bitte nicht, ich erhoffe mir von dem 6s wieder ein optimiertes und fehlerbereinigtes "6". So wie zwischen 3G und 3Gs, 4 und 4s sowie 5 und 5s. Der Konzern soll nicht schon wieder den Kunden als Beta-Tester missbrauchen. Alle zwei Jahre bei Hardware reicht doch.