iPhone Teaser für NFC Mac News iPhone 4S

Die finnischen Kollegen von MikroPC (PC-Welt Finnland) haben mehrere Smartphones hinischtlich ihrer Kälteempfindlichkeit getestet.

Das Ergebnis ist eher ernüchternd für Apple. Bereits bei minus 5 Grad hatte das iPhone 4S Probleme, die SIM-Karte zu erkennen. Bei minus 10 Grad kam die Meldung, dass der Akku leer sei, worauf sich das Gerät abschaltete. Wohlgemerkt steht in der Betriebsanleitung des iPhone 4S ein Temepreaturbereich von 0 bis 35 Grad. Also hat Apple hier nichts Falsches versprochen. Dennoch schneiden Konkurrenten, wie das Samsung Galaxy S II oder das Nokia N9 deutlich besser ab. Das Samsung-Smartphone versagte überhaupt erst bei minus 35 den Dienst.

Grundsätzlich ist bei der momentanen Kältewelle zu beachten, dass die frostigen Temperaturen generell beim Akku die Spannung sinken lassen. So kann im Extremfall auch ein voll aufgeladener Akku als praktisch leer erscheinen. Um solchen Fällen vorzubeugen, wäre es sinnvoll das Smartphone in der Hosentasche oder an einem anderen warmen Ort aufzubewahren.

Quelle

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel