ipadminispacegray

Wie wir schon berichtet haben, muss Apple aufgrund einer geringen Verfügbarkeit des Retina-Displays für das iPad mini Retina die Liefererwartungen immer weiter nach unten schrauben. Nun hat sich Apple erneut umsehen müssen, um dieses Problem so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen. Laut neuesten Gerüchten wird Apple wieder zum Erzrivalen Samsung ausweichen müssen, um die nötigen Displays zu erhalten. Somit könnte Samsung erneut ins Rennen geschickt werden. Wie wir vermuten, wird dies Apple überhaupt nicht schmecken und das Unternehmen wird davor versuchen, die Kapazitäten bei LG und Sharp zu erhöhen.

Samsung nach wie vor die beste Wahl!
Geht man davon aus, dass LG und Sharp seine Kapazitäten in den nächsten Monaten nicht steigern können, kann damit gerechnet werden, dass Apple wieder auf Samsung zurückgreifen wird, da hier genügend Ressourcen zur Verfügung stehen dürften. Dem ist sich Samsung durchaus bewusst und wird die Preisschraube bei Apple etwas anziehen, um die Verluste die durch den Fortgang von Apple entstanden sind, wieder abzugelten. Somit schließt sich der Kreis erneut und man kann nur hoffen, dass dieser Kampf nicht auf den Schultern der Kunden ausgetragen wird.

TEILEN

4 comments

  • na was solls... habens halt auch paar displays bei der nr1 gekauft. ;) medion(lenovo) musste vor einem monat auch schon teure samsung displays bestellen... ggg passt denen gar nicht in den kram. vorher ausschuss von au-optronics. (ausschuss was medion angeht) [das schild]
  • Ich finde es toll was ihr für Insider wissen habt! Ihr wisst was Apple emotional denkt und was Samsung für Preisschrauben dreht. Könnt ihr bitte beim nächsten Artikel gleich die Verträge zwischen Samsung und Apple veröffentlichen. Danke! ;-)
  • Naja, wird er ja sowieso schon. Erwachsene sind eben doch kleine Kinder im Garten die nicht miteinander spielen können. Und natürlich wird Apple die Preissteigerung sofort weitergeben. auch wenn es schade ist.