Schon lange wird darüber diskutiert, ob Apple weiterhin auf seine eigene AX-Struktur setzen wird, oder ob man sich auch im mobilen Bereich mit Intel verbünden wird. Laut unbekannten Quellen soll Intel bereits an einer Lösung für das Problem arbeiten und einen sehr stromsparenden Chip auf der Architektur der Ivy Bridge entwickeln. Demnach soll der Prozessor so wenig Strom verbrauchen, dass er durchaus auch in einem iPad oder sogar iPhone zum Einsatz kommen könnte. Damit würde sich die Rechenleistung der Tablets schlagartig erhöhen.

Wichtige Entscheidung!
Sollte sich Apple für Intel entscheiden, wird es auch im Bereich der Notebooks und Desktop-Rechner keine weiteren Veränderungen geben. Sollte Apple aber weiterhin in Richtung „eigene Prozessoren“ forschen, ist es nur eine Frage der Zeit, dass auch Macbook Air oder Macbook Pro mit eigenen Chips von Apple betrieben werden. Apple wird in diesem Bereich weiterhin auf die ARM-Technologie setzen.

Was haltet ihr für sinnvoll? Intel oder ARM?

TEILEN

3 comments

  • Ich denke eine Entscheidung für Intel Chips wäre sinnvoll, da eine bereits bestehende Architektur verwendet wird. Dürfte für Entwickler auf jeden Fall eine Erleichterung sein. Ausserdem hat Intel meiner Meinung nach sehr viel Potential was Leistung angeht. Wenn ich mir nur die i7 Chips ansehe wie performant und effizient die sind. Intel müsste die Chips dann speziell für den mobilen Einsatz optimieren und entwickeln.