iPad 2 neu - teaser, iPad 3, iPad3

Eigentlich hat man geglaubt, dass das iPad 4 eigentlich keine große „Neuerung“ darstellt und nur wegen des neuen Lightning-Connectors adaptiert wurde. Nun sind aber die ersten Benchmark-Tests über die Bühne gegangen und man hat ein sehr klares Bild des neuen iPad 4 gewinnen können. So ist das iPad 4 stärker als das iPhone 5 und fast doppelt so schnell wie das ursprüngliche iPad 3. Der neue A6X-Prozessor bietet anscheinend doch deutlich mehr Leistung als der Chip (A5X) des alten iPads.

Die technischen Fakten!
Das iPad 4 verfügt laut ersten Angaben über einen 1,4 GH- Dual-Core Prozessor, der das Herzstück des iPads ist. Unterstützt wird die Leistung durch einen Quad-Core Grafik-Prozessor, der vor allem für die Berechnung des Retina-Displays verantwortlich ist. Apple hat auch noch 1 GB RAM verbaut, um das Gesamtpaket abzurunden. Zudem gibt es einen besseren LTE-Chip und ein verbessertes WLAN. Fazit ist, dass das iPad 4 zwar keine Neuerungen mit sich bringt, die weltbewegend sind. Dennoch wird man den Performance-Schub sicherlich spüren.

TEILEN

7 comments

  • ^^ Was erwartest du? Ein Zauber für die Ewigkeit? Irgendwann geht alles mal zu Ende. Und Steve Jobs hat schon wegen weniger "tam tam" gemacht. Manchmal fragt man sich, ob die Leute Angst hatten das offenkundig zu sagen. Ich erinnere nur an die "imposante" Präsentation des 3GS, ach war das Weltbewegend... Und ein Kompass wurde extra hervorgehoben.... Naja, ich versuche den Produkte einfach eins abzugewinnen: Intuitive Bedienung und Qualität. Mehr nicht! Ich bin auch ehrlich mit der Kritik, die sei nämlich jedem erlaubt, der xxxx Euro in so ein Produkt investiert. Bspw. frage ich mich, ob ein iMac 2012 wirklich sein muss, nach der anfänglichen Euphorie sammelt sich mein Verstand und sagt mir, dass für soviel Geld einfach kein 100%ig zufriedenstellendes System für mich vorliegt. Aktuelles Beispiel: Ich habe sehr viele Flac dateien und will die auf mein Ipad/iphone bringen. Nun, das ist in der Apple Welt ein heikles Thema :D Für Workarounds bin ich zu haben, aber nicht wenn es mehrere Hundert Euros sind^^ Auf dem Air lasse ich Parallel Windows laufen für solche Fälle, aber am imac wäre es doch einfach schade bei 2500€ viel auf Windows setzen zu müssen??