Eigentlich hat man damit gerechnet, dass der neue Browser von Google unter iOS großen „Schaden“ für den bestehenden Apple Browser Safari bedeutet. Doch war die Furcht leider umsonst. So haben erste Analysen bestätigt, dass nur ein kleiner Teil der Apple-Gemeinde auf den neuen Browser von Google setzt. Gerade einmal 1,4 Prozent der User verwenden den neuen Browser. Sogar für Google liegt dies unter den Erwartungen. Man hat gehofft, dass man Apple deutlich mehr Marktanteil „klauen“ kann, um sich besser im mobilen Segment zu positionieren.

Google setzt sich nicht durch!
Wie wir schon vor ein paar Tagen oder Wochen berichtet haben, kann Google seinen Marktanteil für mobile Endgeräte und Browser nicht großartig ausbauen. Das eigene Betriebssystem Android ist zwar das am meisten genutzte, jedoch sind die User nicht sehr viel im Internet unterwegs. Apple hat es hingegen geschafft, seine User ins Internet zu bringen und dadurch den Markt zu dominieren. Wir werden das Thema weiterhin beobachten und sehen wie sich der Markt entwickeln wird.

TEILEN

6 comments