ios-9-logo-520x245

Mit iOS 9 hat Apple auch die sogenannte „WLAN-Assist-Funktion“ eingeführt. Dabei wechselt das iPhone oder iPad bei einer schwachen WLAN-Verbindung automatisch zum Mobilfunknetz. Damit will Apple garantieren, dass ohne Unterbrechung weitergesurft werden kann – im Prinzip eine gut gemeinte Idee.

Standardmäßig aktiviert
Das Problem bei dieser Funktion ist aber, dass sie standardmäßig aktiviert ist und es damit vorkommen kann, dass Nutzer bei schwacher WLAN-Verbindung unbewusst ihr verfügbares Datenvolumen über den Mobilfunkbetreiber aufbrauchen. Dazu kommt, dass Apple diese Funktion in seinen Einstellungen unter „Mobiles Netz“ ziemlich gut versteckt hat. Man muss nämlich ganz nach unten scrollen, um sie zu finden (vielen Dank Patrick). Wer viele Apps installiert hat, sieht die Funktion nicht sofort und wäre wahrscheinlich auch nicht auf die Idee gekommen, ganz nach unten zu scrollen.

Wir würden jedem raten, der sich öfter in verschiedenen WLAN-Netzwerken bewegt, diese Funktion zu deaktivieren, um das mobile Datenvolumen zu schonen.

image002

QUELLEComputerbild
TEILEN

5 comments