apple-wwdc-2015_1273

Apple hat hier sicherlich viele User-Wünsche erfüllt. Es ist nun endlich möglich, mehr als eine App anzeigen zu lassen. Der sogenannte Split-Screen ist Realität geworden, indem der Home-Button zweimal gedrückt wird. So ist es zB möglich die Foto-App neben der Mail-App laufen zu lassen. Cool ist, dass sich auch die Größe der einzelnen Apps anpassen lässt.

apple-wwdc-2015_1312

Das Design des App-Switcher wurde ebenfalls überarbeitet und steht auch auf dem iPhone zur Verfügung, jedoch keine Split-Screen-Anzeige. Bitterer Nachgeschmack: Diese Funktion steht selbst auf dem iPad nur auf dem iPad Air 2 zur Verfügung. Die neue Slide-over-Funktion (Bild ganz oben) hingegen wird auf dem iPad Air, Air 2, iPad mini 2 und 3 möglich sein.

Performance und Sicherheit
So wie schon bei OS X El Capitan hat sich Apple mit der Perfomance des Systems beschäftigt. Die Akkulaufzeit soll generell um eine Stunde steigen, Zudem gibt es einen eigenen Stromsparmodus, der dann aktiviert wird, wenn der Akku fast leer ist. Dabei werden Funktionen im Hintergrund deaktiviert, sodass das Device noch ca. drei Stunden durchhalten soll. Bei der Sicherheit wird die 2-Faktor-Authentifizierung systemweit eingeführt.

So wie OS X 10.11 wird auch iOS 9 für Entwickler bereits heute zur Verfügung stehen und es wird auch eine Public-Beta im Juli geben. Die breite Masse wird wie üblich im Herbst mit dem neuen Update versorgt werden. iOS 9 wird auf allen Geräten verfügbar sein, auf denen auch iOS 8 läuft.

apple-wwdc-2015_1513

 

 

QUELLEThe Verge
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel