Apple-iOS-9-1024x576-f2ca6bd980828ce5

Apple beschreibt die heurige WWDC 2015 als Mittelpunkt der Entwicklung und auch als Mittelpunkt der Betriebssysteme. Nun wurde von internen Quellen bekannt, dass Apple bereits seit Monaten an einem Dienst arbeitet, der Informationen ähnlich aufbereitet wie Google Now. Man kann sich erwarten, dass der Dienst passende Informationen direkt an den Nutzer spielt, ohne dass dieser aktiv eine Handlung ausführen muss. Somit wäre dies ein weiterer Schritt hin zu einem autonomen System, welches genau auf unsere Bedürfnisse angepasst ist. Apple will das neue Feature „Proactive“, wie es intern genannt wird“, direkt in die Spotlight-Suche integrieren und auch Informationen von Drittanbietern zulassen.

Damit würde Apple einen sehr wichtigen Screen auch für Drittanbieter öffnen, um deren Informationen passend darzustellen. Apple will aber noch einen Schritt weiter gehen und integriert auch die Privatsphäreneinstellungen in diese Ansicht und nimmt damit sehr große Rücksicht auf die Einstellungen, die der Kunde getroffen hat. Somit werden nur Informationen angezeigt, die auch durch diesen Filter rutschen. Auch regelmäßige Aktionen wie das Öffnen einer App zu einer bestimmten Zeit – beispielsweise Spotify bei der Fahr in die Arbeit – will Apple automatisch auf diesem Screen anzeigen und einen Button dafür bereitstellen.

Was haltet ihr davon?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel