maps-transit

Apple hat diesen Dienst schon einmal für eine sehr kurze Zeit angeboten, nun soll es zur WWDC 2015 wieder soweit sein! Offenbar möchte das Unternehmen den öffentlichen Verkehr und die damit verbundene Routenplanung wieder in seinen Kartendienst aufnehmen und somit mit dem Konkurrenten Google gleichziehen. Bereits jetzt gibt es schon konkrete Hinweise auf die Umsetzung dieses Features und die Darstellung wie sich Apple die Navigation in diesem Bereich vorstellen. Ob man dieses Feature weltweit ausrollt oder nur in bestimmten Großstädten bzw. Ländern ist noch nicht bekannt.

Doch das soll noch lange nicht alles gewesen sein. Angeblich arbeitet Apple auch an einer sehr genauen Indoor-Navigation für größere Gebäude, Parks oder Attraktionen. Mit dieser Navigation wäre es dann möglich, sich in den verschiedenen Stockwerken eines Hochhauses genauestens zurechtzufinden oder beispielsweise in einem Vergnügungsark zur nächsten Attraktion zu navigieren. Es wird auf jeden Fall interessant, welchen Fokus Apple in diesem Jahr auf den Kartendienst legen wird und welche Neuerungen wir noch zur WWDC 2015 erwarten können.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Und dann braucht es wieder drei Jahre bis es in Deutschland und fünf Jahre bis es in Österreich nutzbar ist. Meine Meinung ist ja, der Satz "welche Neuerungen zur WWDC" sollte in "was Apple zur WWDC ankündigt" geändert werden.