Eines der wohl zutreffendsten Gerüchte vor der Veröffentlichung von iOS 7 war das Gerücht, dass Apple einen Panoramahintergrund integrieren wird. Genau solch ein Feature ist in iOS 7 nun verfügbar und wurde in unseren Augen auch noch sehr gut umgesetzt. Um das Feature nutzen zu können, muss man einfach ein hübsches Panoramabild in seiner Library auswählen und als Hintergrundbild einstellen.

Bewegt man sich dann mit dem iPhone im Raum, bewegt sich das Hintergrundbild in Rotationsrichtung mit. Anfänglich fanden wird dies etwas störend, nach längerer Verwendung ist es aber ein sehr nettes Feature, was immer wieder Abwechslung in den Homescreen bringt. Auf unserem iPhone 5-Testgerät ruckelt die Animation hie und da, aber dies wird Apple sicher noch in den Griff bekommen.

Wie findet ihr das Feature?

TEILEN

15 comments

    • Ich wüsst nicht was ich darauf arbeiten sollt ^^ für mich ises eher dazu da um arbeitsbezogene sachen zu organisieren (telefonate, kalender, mails, facebook, ...) aber dazu is mir das design eigentlich ziemlich egal und ich finds nach nem kurzen test eigentlich um einiges schlichter und nicht so kindlich wie es auf den bildern aussieht.
      • Das ich darauf nicht produktiv arbeiten kann ist klar. Es geht mir mehr um die von angesprochenen Sachen wie Kalender, Kontakte, Nachrichten, Aufgaben usw. Deswegen ist es ein Arbeitsgerät. Und als Arbeitsgerät muss es fehlerfrei sein, so weit möglich, flüssig laufen und sicher sein. Mit meinem iPhone 4S und iOS 6.1.3 klappt das perfekt. Und was die Optik angeht kann es sich problemlos im Businessalltag zeigen lassen. Was aber bitte halten Geschäftskontakte von mir, wenn ich mit einer Bonbonoptik daherkomme? Ich finde die neuen Apps vom Design her super. Aber die Icons...?!? Und bitte was soll mir die 3D Sache bringen? Ich wackel doch nicht ständig mit meinem iPhone herum, nur um dieses 3D sehen zu können. Das zerrt am Akku und ist für mich kontraproduktiv. Die Beta durfte ich bereits testen und bin wenig überzeugt. Und ich beziehe mich dabei nicht auf die noch vorhandenen Bugs...
      • Ich sehe es irgendwo auch so! iOS 7 hat jetzt die Zielgruppe ein wenig geändert: das Design ist jetzt mehr was für die jüngere Generation (ich will hiermit nicht andeuten, dass alle iOS 7-Hasser alt sind!! Bitte nicht falsch verstehen!). Wenn ich so die etwas älteren Leute sehe, ist iOS 7 einfach 1 Schwierigkeitsstufe schwieriger. Meine Großeltern können selbt nur schwer mit iOS (hier: iOS 6) interagieren. Und dann noch iOS 7? Dennoch ist Android schwerer für andere, als iOS, aber es ist trotzdem, wie ihr schon sagtet, teilweise ein wenig unnötig. Von OS X bin ich wirklich positiv überrascht und würde auf oben stehende Kommentare definitiv nicht zutreffen.
  • Ich finds absolut genial, schönes kleines Feature, bringt sicher viel abwechslung. Hat leider mit der beta am iPhone 4s garnicht funktioniert, war nur n schwarzer screen mit icons zu sehen. Aber das werden sie schon noch in den griff bekommen. Und zum post über mir - wenn ich das iPhone als arbeitsgerät sehen würde - würd ich wahrscheinlich nicht sehr weit kommen bei der arbeit - is find ich ne falsch-interpretation dessen wofür es gedacht ist ^^
  • Für mich ist das iPhone ein Arbeitsgerät. Was solch ein Kindergartenzeugs? Bonbontütendesign und Animationen, damit auch die kleinsten Kinder ihren Spaß daran haben. Sorry, aber ich kann das neue iOS nicht ernst nehmen und bin ein bisschen sauer was uns da angeboten wird.
    • Batteriefressend, ja (auch wenn es bedingt auf die Umsetzung ankommt), aber schwindelerregend? Falls diese Funktion bei jemanden Schwindel hervorruft, würde ich ihm einen Besuch beim Arzt empfehlen, denn normal ist dies nicht! ;)