In den letzten Tagen reißen die Neuigkeiten rund um das neue Betriebssystem von Apple einfach nicht ab. Wir haben in den letzten Tagen bereits von der eigenen Karten-App und vor wenigen Stunden über die kommende Facebook-Integration berichtet. Das ist, wenn es nach den Kollegen von 9to5Mac geht, aber noch lange nicht alles.

Auch die drei mobilen Stores – der iTunes Store, der App Store und der iBook Store sollen ein Facelift bekommen. Vor allem soll an der Einführung neuer sozialer Komponenten und an einer verstärkten Interaktivität gearbeitet worden sein. Dies würde natürlich gut zu den bereits getroffenen Aussagen seitens Tim Cook bezüglich Facebook passen. Mit der schon länger getätigten Übernahme des Suchspezialisten Chomp, könnte auch die schon länger geforderte (und von Apple auch geplante) verbesserte Suche von Inhalten in den einzelnen Stores umgesetzt werden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel