ios10Als das iPhone das erste Mal von Steve Jobs vorgestellt worden ist, wurden die Worte „Slide to unlock“ zu einem sehr wichtigen Element der Keynote-Präsentation. Steve Jobs wiederholte diesen Vorgang sogar einige Male, um den Keynote-Besuchern ganz genau zu zeigen, wie das iPhone entsperrt wird. Auch andere Hersteller wie Samsung oder auch Google haben diese Thematik aufgenommen und wurden sogar von Apple verklagt, da man diese Geste verwendet hat.

Nun ist sie nicht mehr da!
Zu unserem Bedauern hat Apple nun genau diese Funktion unter iOS 10 entfernt und will mehr auf die verbaute TouchID-Technologie setzen, die nun für diese Funktion zuständig ist. Wenn nun von Links nach Rechts gewischt wird, erhält man nicht mehr den Homescreen, sondern gelangt zu den Widgets, die man sich eingerichtet hat. Wird von Rechts nach Links gewischt, gelangt man direkt zur Kamera des Betriebssystems.

Es ist ungewohnt
Wir haben uns den Lockscreen etwas genauer angesehen und sind der Meinung, dass Apple versucht so viel wie nur möglich in diesen Lockscreen hinein zu bekommen, um den Homebutton zu entlasten und um so viele Funktionen wie nur möglich abzubilden. Dass aus diesem Grund das Urgestein „Slide to unlock“ verloren geht, mögen zwar viele User schade und auch ungewohnt finden, aber die Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben, rechtfertigen sicherlich diesen Schritt.

ÜBERMacRumors
TEILEN

8 comments