Bildschirmfoto 2016-07-22 um 05.27.21

Die Gerüchte, dass das neue iPhone 7 wasserdicht sein soll, haben sich bis jetzt hartnäckig in der Gerüchteküche gehalten, aber bis jetzt hat es keine stichhaltigen Beweise dafür gegeben. Nun scheint ein kleiner Fehler in iOS 10 dafür zu sorgen, den passenden Beweis zu liefern. Ist nämlich Wasser in der Lightning-Buchse des iPhones und man versucht ein Ladekabel anzuschließen warnt das iPhone den Besitzer genau davor.

Warum sollte hier Wasser rein?
Wenn wirklich Wasser in den Lightning-Stecker kommen sollte, ist auch das Gerät selbst beschädigt und man sollte es generell nicht mehr laden. Ist das iPhone aber gegen Wasser geschützt, kann dieser Fall öfter eintreten und dazu wäre dann die passende Warnung notwendig. Somit bestätigt iOS 10 indirekt das Hardware-Feature und wir können damit rechnen, dass Apple hier sicherlich etwas in Petto hat.

Welche Funktionalität dann wirklich von Seiten Apple zur Verfügung gestellt wird, ist aber noch nicht abzuschätzen. Mit einem wasserresistenten Gehäuse a lá Apple Watch können wir aber sicherlich rechnen.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel