apple_fahrzeuge_maps

Apple arbeitet anscheinend fieberhaft an einer Alternative zu Street-View von Google und lässt immer mehr Fahrzeuge in den verschiedensten Ländern herumfahren, um Straßen zu Fotografien und vor allem zu erfassen und zu digitalisieren. Die Fahrzeuge sind sowohl in Europa als auch in den USA schon fast in jedem Winkel gewesen und absolvieren pro Tag einige hundert Kilometer. Fraglich ist nur, ob Apple die Daten auch schon ausgewertet hat und in ein System eingepflegt, um es in Apple Maps anzeigen zu können.

iOS 10 könnte ersten Vorgeschmack geben
Apple hat Anfang letzten Jahres damit begonnen in den USA Fahrzeuge zu entsenden, die mit Kameras ausgestattet sind. Vielleicht können wir schon unter iOS 10 mit einem kleinen Vorgeschmack aus den USA rechnen. Ein weltweites Feature wird Apple wahrscheinlich noch nicht daraus machen können, da noch viele Gebiete fehlen. Vielleicht wird es ähnlich wie bei Google eine Feature, welches einfach Jahr für Jahr wächst und immer neue Strecken hinzugefügt werden.

Was haltet ihr von dem Feature?

TEILEN

Ein Kommentar