austria-1

Für A1 ist die dargestellte Statistik von Netflix sicherlich nicht nicht angenehm. Hier wird dem größten Internetanbieter nämlich bescheinigt, das langsamste Netz zu haben. In diesem Zuge muss man A1 aber auch zugestehen, dass das Unternehmen mit seinen Leitungen auch in entlegene Winkel von Österreich kommt und hier auf Grund der Infrastruktur keine guten Übertragungsraten möglich sind. Doch auch in den Ballungsgebieten kann A1 nicht mehr trumpfen und wird von den anderen Hersteller überholt.

Kabel ist vorne
Wenn man sich die vorderen Ränge ansieht, wird man nur Kabelanbieter finden, die mit ihren schnelleren Leitungen punkten können. Auch UPC liegt mit seinen Leitungen noch gut im Rennen und man kann sich hier ziemlich sicher sein, ein schnelles Internet zu bekommen. Fakt ist aber, dass viele Kabelanbieter bei weitem nicht überall ihr Angebote anbieten können, da keine eigenen Leitungen bestehen und das ist sicherlich noch das größte Manko der Anbieter und der größte Vorteil von A1.

QUELLENetflix
TEILEN

6 comments