150px-Apple_logo_black.svg

Es ist eigentlich unglaublich, wie hoch Apple seine Geheimhaltung hält und auch die Suche nach möglichen Lecks in diesem Konstrukt. So hat eine ehemaliger Apple-Mitarbeiter ausgeplaudert, dass Apple in internen Memos an verschiedene Mitarbeiter sogar absichtlich Rechtschreibfehler einbaut, um im Falle eines Leaks zumindest die Abteilung einzugrenzen, die für den Leak verantwortlich ist. Somit kann Apple eindeutige Rückschlüsse ziehen, welche Mitarbeiter unerlaubt mit der Presse sprechen und Informationen preisgeben.

Apple geht sogar noch einen Schritt weiter und versucht immer häufiger Mitarbeiter in der Pause von anderen Sparten zu trennen, damit Kollegen untereinander nicht über Geheimnisse reden können, über die ein andere Mitarbeiter nichts weiß. Der Konzern versucht somit kleine Gruppen zu bilden, die denselben Wissensstand haben, um die Informationskette so schnell wie nur möglich zu unterbrechen.

QUELLEBusinessinsider
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel