Wiederum verrät ein veröffentlichtes Patent die Pläne eines Unternehmens. Diesmal betrifft es Microsoft und das Patent einer interaktiven Brille, wie wir sie schon von Google kennen. Damit ist es klar, dass Microsoft auch in diesem Themengebiet forscht und wahrscheinlich schon erste Erfolge erzielen könnte. Das Patent der Brille sieht vor, Informationen die zu einem Ereignis passen, direkt in das Blickfeld des Anwenders zu projizieren. An ein dauerhaftes Tragen, wie es Google vorsieht, hat Microsoft aber nicht angedacht.

Auch Apple arbeitet daran!
Mit Microsoft wären es nun insgesamt 3 Firmen, die offensichtlich in dieser Richtung forschen. Apple hat bis jetzt nur ein paar Patente veröffentlicht, die auf kein genaues Konzept hinweisen. Google hingegen ist hier schon einen Schritt weiter und hat die ersten Prototypen bereits ausgiebig getestet und der Öffentlichkeit präsentiert. Sollte sich diese Technologie tatsächlich durchsetzen, dürfte Google hier die Nase vorne haben.

 

TEILEN

3 comments