Anscheinend hat Intel einen neuen Partner gewinnen können, nämlich Android. Offensichtlich will Intel noch in diesem Jahr ein Notebook auf den Markt bringen, welches ausschließlich mit Android betrieben wird. Dadurch erhofft sich Intel auf der einen Seite eine Vergünstigung der Notebooks, da die Lizenzen für Windows wegfallen und auf der anderen Seite eine komplett neue Sparte im Bereich der Notebooks zu schaffen.

Notebooks ab 200 US-Dollar?
Laut Intels Produktchef Dadi Perlmutter, will das Unternehmen ein Notebook schon ab 200 US-Dollar anbieten, um den Markt deutlich aufzumischen. Damit könnte sogar eine Wiederbelebung des PC-Marktes erfolgen. Zudem hat Android den Vorteil, dass sehr viele Spiele und Anwendungen auf dem Betriebssystem laufen und man dadurch eine große Vielfalt an Einsatzgebieten abdecken könnte. Wir sind gespannt, wie die Notebooks ankommen und wie sich Microsoft verhalten wird.

TEILEN

6 comments

  • Ich kann mir vorstellen, dass dies frühestens mit der Verschmelzung von Android und Chrome OS passiert. Wenn Google auf 1 Betriebssystem setzt, dass sich automatisch an Smartphones, Tablets und Notebooks anpasst, dann sehe ich hier eine echte Revolution im Desktop und Tablet Markt, die Microsoft sehr unter Druck setzen wird. @ iMarc: Du hast wohl noch nie ein Android Gerät länger benutzt, habe ich Recht? Denn wenn du das jemals gemacht hast, würdest du wissen, wie veraltet iOS im Gegensatz zu Android ist. Ich wollte es am Anfang auch nicht wahrhaben, aber als ich zum 1. mal ein Jelly Bean Gerät privat benutzen durfte, wurde mir klar, dass mein nächstes Smartphone kein iPhone mehr sein wird. Jetzt besitze ich seit 2 Wochen ein HTC One und kann nur sagen, dass ich noch nie so zufrieden mit einem Smartphone war.
  • Warum nicht mit Arm? Die Prozessoren sind sparsamer. Android ist optimiert darauf. Und viele Punkte mehr. Warum sollte ich mir da Intel an Bein hängen? Man könnte auch Tablets ins Laptop bauen. Da hätte man nun Platz für 3 mal mehr Akku. Dazu noch etwas größeres Display. Das würde vielleicht noch Kunden locken.
  • ab 200€ ?!? ich kotze gleich, das werden dann wahrscheinlich größere netbooks - computer auf ramsch-niveau.. wenn man nicht gerade ü50 ist und etwas günstiges braucht um e-mails zu lesen macht so ein ding keinen sinn.. um das geld gibt es ja auch schon tablets, zwar mit android aber immerhin ein tablet.. und android als pc betriebssystem kann ich mir nicht vorstellen.. android ist ja so schon die schizophrene hure unter den betriebssystemen, man stelle sich vor was passiert wenn die das nun auch noch auf schlechte computer draufklatschn..
  • Ich bin definitiv kein fan von android. Aber ich muss zugeben dass so etwas wirklich den pc markt neu belebt und das man enorm viel aus dieser idee entnehmen könnte. Ich denke da wird sich android sicher noch was einfallen lassen im bezug auf die vernetzung der geräte miteinander.