Anscheinend sind die Ambitionen von Intel in das TV-Geschäft einzusteigen doch stärker, als eigentlich angenommen. Wie nun bekannt geworden ist, soll Intel sehr knapp vor einem Deal mit den verschiedenen Medieninhabern sein, um einen neuen Dienst auf die Beine zu stellen. So will Intel eine eigene Set-Top-Box entwickeln, die dann mit Liveinhalten und auch Video-on-Demand-Inhalten beliefert werden kann. Im Moment steht Intel mit CNN und NBC in direkten Verhandlungen über die Konditionen der ausgelieferten Inhalte.

Intel weiter als Apple?
Wie es scheint, haben sich Intel und CNN und NBC gesucht und gefunden! Doch nicht nur die beiden Sender stehen auf der Warteliste von Intel! Auch News Corp. oder Disney sollen schon erste Gespräche mit Intel geführt haben. Sollte Intel dies wirklich in diesem Jahr noch auf den Markt bringen, würde dies eine direkte Konkurrenz für Apple bedeuten. In unseren Augen muss Apple auch in diesem Bereich richtig nachlegen und einen ähnlichen Dienst auf den Markt bringen. Die Infrastruktur wäre ja schon gegeben.

Kann Intel eine Konkurrenz zum AppleTV sein?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Das würde mich auf der einen Seite nicht wundern, da Apple sehr aggressiv verhandelt. 30% der Einnahmen gehen stets an Apple. Das dürfte den Mediengesellschaften nicht schmecken. Der Print-Branche war das auch ein Dorn im Auge. Andererseits ist Apple IMHO als einziger Partner in der Lage, den Fernsehbereich nachhaltig zu beeinflussen oder gar zu revolutionieren. Alles anderen geben sich mit Flickschusterei ab. Siehe Google oder die ganzen Smart-TVs.